Vernetzung „Trauerbegleitung“

 

Herzliche Einladung zum:

  • gegenseitigen Kennenlernen
  • thematischen Arbeiten
  • Informationsaustausch
  • Ausloten von Möglichkeiten zur fruchtbaren Zusammenarbeit
  • Aufbau einer Kontakt- und Materialbörse

 

Zielgruppen:

pastorale Berufe, ehrenamtlich Tätige und Interessierte in der Begleitung von Trauernden in Seelsorge, Gemeindearbeit, Schule, Krisenintervention, Hospiz, Pflegedienst und Bestatter

Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, eigene Projekte und Fallbeispiele mitzubringen und vorzustellen.

 

Schwerpunktthema 2021:

 

Aufbrechen in eine neue Welt...

Arbeiten mit „der“ Exodus- und Aufbruchsgeschichte der Bibel – 
Trauergeschichten als Aufbruchsgeschichten neu begreifen lernen
 
Die Geschichte des Auszugs der Israeliten aus Ägypten kann ein lehrreicher Begleiter durch die Trauer sein. „Ägypten“ steht für alles, was nicht leben lässt. Leidensdruck zwingt zur Entscheidung und bereitet den Weg zum Aufbruch. Spätestens am Schilfmeer ist der „point of no return“ erreicht. Vertrauen, „Sich-Riskieren“, die Hoffnung auf Führung und das Zusammenstehen als Gruppe helfen zu bestehen. 
In Trauergeschichten spiegelt sich die Exodusgeschichte wider. 

Bei der Vernetzung geht es darum, …
-sich mit „Aufbruchsgeschichten“ zu beschäftigen.
-biblisches Arbeiten kennen zu lernen.
-biblische Aspekte für die Trauerbegleitung zu entdecken.
 

 

Termine 2021: 

Freitag, 22. Januar 18.00 Uhr - Samstag, 23. Januar 17.00 Uhr

oder

Freitag, 05. Februar 18.00 Uhr - Samstag, 06. Februar 17.00 Uhr

 

Termine 2022: Schwerpunktthema noch offen

Freitag, 21. Januar 18.00 Uhr - Samstag, 22. Januar 17.00 Uhr

oder

Freitag, 04. Februar 18.00 Uhr - Samstag, 05. Februar 17.00 Uhr

 

Kosten (Unterkunft + Verpflegung, Kursgebühr):

Kursgebühr: 30 €
Pension: ca. 65 € im EZ mit Du/WC

 

Ort:

Haus Werdenfels Waldweg 15 Eichhofen D-93152 Nittendorf

 

Anmeldung:

Haus Werdenfels Waldweg 15 93152 Nittendorf

Telefon: 09404 9502-0 Fax: 09404-9502950

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Referent/in: 

Dres. Wolfgang und Sabine Holzschuh