Vernetzung „Trauerbegleitung“

 

Herzliche Einladung zum:

  • gegenseitigen Kennenlernen
  • thematischen Arbeiten
  • Informationsaustausch
  • Ausloten von Möglichkeiten zur fruchtbaren Zusammenarbeit
  • Aufbau einer Kontakt- und Materialbörse

 

Zielgruppen:

pastorale Berufe, ehrenamtlich Tätige und Interessierte in der Begleitung von Trauernden in Seelsorge, Gemeindearbeit, Schule, Krisenintervention, Hospiz, Pflegedienst und Bestatter

Die TeilnehmerInnen sind eingeladen, eigene Projekte und Fallbeispiele mitzubringen und vorzustellen.

 

Schwerpunktthema 2022:

 

Ruhe finden ...

„Aufgewühlt ist mein Inneres und es kommt nicht zur Ruhe“ (Hiob 30,27)
Der trauernde Hiob steht für Menschen, die tief von Leid getroffen sind und sich nach Frieden sehnen.
Was Hiob empfindet, können Trauernde auch heute gut nachempfinden. Seine Frage nach dem „Warum“ stellen auch viele Trauernde nach dem Tod eines nahe stehenden Menschen.
Welche Fragen beschäftigen mich in der Begleitung von Trauernden und lassen mich manchmal nicht zur Ruhe kommen? 
An diesem Tag wollen wir dem nachgehen und darüber nachdenken / -spüren, was bei der Begleitung von Trauernden „Ruhe“ und „Frieden“ geben kann. 
 
Bei der Vernetzung geht es darum,
-sich mit Hiobs Geschichte zu beschäftigen;
-mit (Körper)-Übungen selbst zur „Ruhe“ zu kommen.
 
 

 

Termine 2022: 

Freitag, 21. Januar 18.00 Uhr - Samstag, 22. Januar 17.00 Uhr

oder

Freitag, 04. Februar 18.00 Uhr - Samstag, 05. Februar 17.00 Uhr

 

Kosten (Unterkunft + Verpflegung, Kursgebühr):

Kursgebühr: 40 €
Pension: ca. 65 € im EZ mit Du/WC

 

Ort:

Haus Werdenfels Waldweg 15 Eichhofen D-93152 Nittendorf

 

Anmeldung:

Haus Werdenfels Waldweg 15 93152 Nittendorf

Telefon: 09404 9502-0 Fax: 09404-9502950

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Referent/in: 

Dres. Wolfgang und Sabine Holzschuh